Wolken
Bildbeschreibung








INTENSIV PRAXIS 2018





"Bewegung des Herzens"



Zur intensiven Erfahrung für alle, die sich dem Weg des Herzens anvertrauen. 

Auf diesem Weg anerkennen wir unser Dasein selbst als Lehrmeister, als Ausdruck der Frage 

"wer bin ich?"  

In Stille dem KörperAtem lauschend, ist da nichts anderes als das offene Geheimnis des Augenblicks.. 

 Diese Präsenz ist gleichzeitig die Ausrichtung für unser Leben. Schritt für Schritt erkennen wir den inneren Schatz, der unabhängig von äußeren Bedingungen ist. Auf diesem Weg können Vorstellungen über richtig und falsch, erkannt und folglich gelassen aufgegeben werden; zunehmend erfahren wir uns aufgehoben im Wandel, der nichts anderes ist, als die Dynamik dessen "Was Ist".



Glück ist nicht zu finden

durch großes Mühen und Willenskraft,

sondern ist längst gegenwärtig im Aufmachen und Loslassen.



Also streng dich nicht an,

es gibt nicht zu tun oder zu lösen.

Was immer augenblicklich im Körper-Geist entsteht

hat nicht die geringste Bedeutung,

hat kaum irgendeine Wirklichkeit.

Warum sich also damit identifizieren,

warum daran festhalten und

dies sowie uns selbst beurteilen?



Es ist weit besser, das ganze Spiel

einfach ohne Einmischung geschehen zu lassen

in seinem wellengleichen Auf und Ab,

ohne irgend etwas zu verändern oder zu manipulieren,

und zu beobachten, wie alles verschwindet und

erneut erscheint wie durch Zauberhand,

wieder und wieder in alle Ewigkeit.

Nur unser Suchen nach dem Glück

hindert uns daran, es zu sehen.

Es ist wie ein leuchtender Regenbogen, den du verfolgst,

ohne ihn jemals zu fassen zu bekommen,

wie ein Hund, der seinem eigenen Schwanz nachjagt.


Auch wenn Friede und Glück nicht existieren

als etwas Wirkliches oder ein Ort,

sind sie doch jederzeit zugänglich

und begleiten dich in jedem Augenblick.

 


Glaube nicht an die Realität

von guten und schlechten Erfahrungen;

sie sind wie das flüchtige Wetter von heute,

wie Regenbögen am Himmel.


 

Willst du das Ungreifbare ergreifen,

so ermüdest du dich selbst ganz ohne Sinn.

sobald du jedoch diese festhaltende Faust

 entspannt und locker öffnest,

ist unendlicher Raum vorhanden – offen, einladend und behaglich.



Mache Gebrauch von dieser Geräumigkeit,

dieser Freiheit und dieser natürlichen Ungezwungenheit.

Suche nicht länger.

Begib dich nicht in die Schlingpflanzen des Dschungels,

um nach dem großen erwachten Elefanten zu suchen,

der doch schon längst friedlich bei dir zuhause ruht,

vor deinem eigenen Herd.


 


Es gibt nicht zu tun oder zu lösen,

Nichts zu erzwingen,

Nichts zu wollen

Und nichts, das fehlte –


 


Emaho ! Wundervoll !

Alles geschieht ganz von selbst.


 


Frei und ungezwungen, ein spontanes Vajra Lied

von Lama Gendün Rinpoche





Die Intensiv-Praxis versteht sich als Anregung, durch bewusste Wahrnehmung und Entspannung im Umgang mit sich,

 im Lebensalltag etwas verändern zu können.


 In gemeinsamen Reflexionen können Gewohnheiten erkannt und auf leichte, spielerische Weise gelöst werden.




Diese Intensiv-Praxis ist ein dynamischer Prozess. 

Kosten, je nach Teilnahme an den verschiedenen Praxisangeboten.



Anmeldung siehe Kontakt.








links:


www.federleicht-und-baerenstark.de

www.zapchen.de

www.kum-nye.de


www.zendo-muenchen-haidhausen.de



Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger Prüfung bei der Auswahl der Verlinkung übernehmen wir keine Haftung auf Inhalte externer links.






Impressum:


Gabriele Lehner, Dürrbergstraße 28, 

82335 Berg


gabriele.lehner@mail.de


copyright © für die Fotos dieser Webseite: Gabriele Lehner

Glasbild in Blattgold von Eva Sperner