KUMNYE
HEILYOGA


Wahrnehmen, was wir empfinden



Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung




BEDEUTUNG UND GESCHICHTE VON KUM NYE 

 

Kum bedeutet „Körper-Präsenz“

 Nye  bedeutet “Massage", sinngemäß, ist die „innere Massage“ durch unsere Empfindungen gemeint.

KumNye ist geprägt vom tibetischen Yoga- und Gesundheitssystem und ist tief von der buddhistischen Geisteshaltung durchdrungen.



Kum Nye wurde von dem seit 1969 in den USA lebenden tibetischen Lama Tarthang Tulku Rinpoche mit westlichen Therapeuten an die Situation und die Bedürfnisse des Menschen in unserem Kulturkreis angepasst und kann unabhängig von weltanschaulichen Hintergrund geübt werden.




WIRKUNGSWEISE VON KUM NYE - ACHTSAMKEIT IN KÖRPER UND GEIST


was ist darf sein, was sein darf, wandelt sich -*


 Wahrnehmung, Empfindung und der natürlich fließende Atem sind Grundlage aller 

Kum Nye Übungen.

 Langsame Bewegungen und stilles Sitzen wechseln sich ab und durchdringen einander gegenseitig.


 Kum Nye Übungen wirken auf drei immer subtiler werdenden Ebenen:

   der körperlichen Ebene,

    der psychisch-emotionalen Ebene,

     der seelisch-existenziellen Ebene.



WAHRNEHMUNG UNSERES SELBST


In der langsamen Bewegung können wir die Dinge so betrachten wie sie sind. An Stelle unserer Vorstellungen von uns selbst, tritt lebendiges Erforschen. 

Durch die bewusste Erfahrung von Körper und Geist erschließen sich Zusammenhänge zwischen Gedanken und Gefühlen.

Die Ausrichtung auf das Geschehen im Innen und Außen verändert unsere Haltung. Allmählich wächst die Bereitschaft Situationen offen und natürlich zu begegnen ohne sie reflexartig einordnen zu müssen. 

Sie wahr-nehmen wie sie sind, in ihrer eigenen weiten Offenheit.

Wenn wir uns darin üben, den Geist so sein zu lassen, wie er ist, wird er schließlich ganz von selbst zur Ruhe kommen.

Dann stellt sich ganz allmählich ein Gefühl davon ein, wie das ist:   


     unvoreingenommen SEIN

das LEBEN sich ereignen lassen.



 


Dr. Julie Henderson, Zapchen Somatics,

Beziehung und Physiologie

Berührung und Neurochemie

Prozess und funktionelle Anatomie


schreibt über Kum Nye


"Der Körper ist das Erfahrungsinstrument, durch das - als das -wir erleben, was wir für wahr halten. Verändern wir die Struktur, verändern wir auch die Erfahrung.


"Weit und breit die wirkungsvollsten und stärksten Übungen (soweit mir bekannt) zur Balance und Integration, Stimulation und Transformation von Energien. Ich verwende sie ständig selbst und in der Arbeit mit anderen." 



Wissenschaftliche Anerkennung


An der Universität Osnabrück wurde die heilende Wirkung von Kum Nye von Prof. Machemer wissenschaftlich bestätigt. Mehrere Forschungsbericht belegen die Wirksamkeit von KumNye bei psychsomatischen Erkrankungen und zur Stressprävention bzw. Stressmanagement.Nyingma Gemeinschafte.V.(Hrsg.) KumNye Materialien.


Psychologische und therapeutische Wirkungen


Dr. Martin Störmer - Labontè Facharzt für Psychatrie und Psychotherapie, kommentiert die psychologischen und psychotherapeutischen Wirkungen von Kum Nye:

"Es gab keine Methode in meiner Erfahrung, die den therapeutischen Prozess so abkürzt wie die Praxis von Kum Nye Heilyoga.

Die Leute werden schneller gesund, die Therapiedauer verkürzt sich um mindestens ein Drittel, und die Patienten, wenn sie weiterüben, sind auch stabiler."

Steurich, Matthias. Tibetisches Heilyoga - Kum Nye, Freiburg, Herder Verlag S. 52




 

 

 

 *Cambra Skade